FERTIGHÄUSER

 
ENERGIEEFFIZIENTE HÄUSER

domenergo

PASSIVHÄUSER

dompas

CLT-massivholzsystem

tech

Fertigteilherstellung


Vorgefertigte Bauelemente des Hauses (Wände, Decke, Dachstuhl) entstehen in einer Produktionshalle. Diese Lösung ist besser als eine traditionelle Bauweise, weil:

1. Eindeutig den Hausbau beschleunigt.
2. Den Produktionsprozess Wetterfaktoren (Regen, Schnee) beeinflussen.
3. Alle Bauelemente des Hauses sehr genau ausgeführt werden, was die spätere Fertigungsarbeiten erleichtert.

Die Herstellung der vorgefertigten Bauelemente für ein mittelgroßes Haus dauert einige bis zu mehreren Tagen. Die Montage auf einer Baustelle dauert einige Stunden. Die Technologie der vorgefertigten Holzhäuser gewinnt immer mehr Anhänger.

WÄNDE:
  • Die Wandaufbauten werden auf einem pneumatischen Tischen gepresst, was eine Dichtheit und Starrheit ergibt.

  • So vorbereitetes Holzskelett wird beidseitig mithilfe der Konstruktionsplatten verstärkt.

  • Das Innere der Wand wird mit Wärmedämmung aus Mineralwolle gefüllt. Wir bereiteten die Kanäle für elektrische Installationen und den Platz für eine sanitäre Anlage, wie Wasser, Abwassersystem und Zentralheizung vor.

  • Die Fenster und Außenfensterbänke werden unter Beachtung der Grundsätze der warmen Montage und unter Nutzung der Erweiterungsdichtungen und der speziellen Krägen in der Wand montiert.

  • An den Außenwänden wird eine Wärmedämmung (z.B.: Styropor und Netzgewebe in Klebeschicht gebetet) montiert.

DECKEN:
  • Holz Balken sind gemäß Technischer Zeichnungen, so zusammen montiert um Deckenpaneele zu bilden.

  • MFP- oder OSB-Platte wird an einem vorbereiteten Holzgerüst angeschraubt.

  • Die Decken sind mit einer Schalldämmung aus Mineralwolle gefüllt.

  • An den Deckenaufbau wird ein Holzgerüst für die GKF-Platten angeschlagen. Die Platten werden auf der Baustelle, nach dem Installationsplan montiert.

DACH:
  • Holz Balken für den Dachaufbau werden gemäß Technischen Zeichnungen montiert.

  • Die sichtbaren Elemente des Daches werden in der Produktionshalle geschliffen und lasiert.

  • In den Dachelementen werden die Verschlüsse und Montagelöcher angebracht.

  • Der Dachaufbau wird direkt auf einer Baustelle montiert.

BAUTEILE


przekroj

Querschnitt durch eine Außenwand.

1. GKF-Platte – dank dieser Platte entsteht kein Bedarf, die Innenwände zu verputzen, was die Feuchtarbeiten und die Notwendigkeit vom Trocknen eliminiert, ebenso wie bei einem traditionellen Verputz.
2. 2Dampfbremse – verhindert das Durchdringen der Feuchtigkeit von innen nach der Gebäudehülle, deswegen wird das Konstruktionsholz und Isoliermaterial aus Mineralwolle vor der Feuchtigkeit geschützt (nasse Isolation verliert ihre wärmedämmenden Eigenschaften).
3. V100/MFP/OSB3 Platte – sichert das Holzskelett von dem Durchdringen der Feuchtigkeit, und verstärkt diesen und deswegen gibt es keine Probleme mit dem Einschlagen der Nägel, Einschrauben der Schaftschrauben und Holznägel.
4. Tragende Holzstruktur – solche Lösung ermöglicht die Füllung des ganzen Raumes zwischen den Balken und Isoliermaterial aus feuerbeständiger Mineralwolle, deswegen ist es möglich, die höchste wärmedämmende Parameter der Gebäudehüllen zu erzielen und so macht es unsere Häuser energiesparend.
5. Mineralwolle – bildet eine Schicht ausgezeichneter, wärmedämmender Isolation oder Schalldämpfung. Dank eigener Elastizität und Straffheit füllt sie ausgezeichnet den freien Raum zwischen Balken, was einen Einfluss auf Verhinderung der unterschiedlichen linearen und flächenhaften Wärmebrücken nimmt, die schlecht auf wärmedämmenden Parameter der Gebäudehülle einwirken.. 
6. V100/MFP/OSB3 Platte – bildet eine tragende Schicht für die zw 
7. Klebstoff für Außendämmung – dient zum Ankleben des Styropors oder Mineralwolle an der V100/MFP/OSB3 Platte.
8. Außendämmung – bildet eine zweite Isolationsschicht, was zusätzlich die wärmedämmenden Eigenschaften der Gebäudehülle verbessert.
9. Mithilfe des Netzgewebes welches im Kleber versenkt wird ,– bereiten wir die Flächen für den Schichtputz. 
10.Putz – äußere Fassadenschicht (in die Lieferung nicht eingerechnet).


img14

Querschnitt durch eine Innenwand

1.GKF-Platte – dank dieser Platte entsteht kein Bedarf, die Außenwände zu verputzen, was die Feuchtarbeiten und die Notwendigkeit vom Trocknen eliminiert, ebenso wie bei einem traditionellen Putz.
2. V100/MFP/OSB3 Platte – verstärkt sowohl das Gerüst als auch die Wand und deswegen gibt es keine Probleme mit dem Einschlagen der Nägel, Einschrauben der Schaftschrauben und Holznägel
3. 3. Dachstuhl aus Holz – solche Lösung ermöglicht die Füllung des ganzen Raumes zwischen den Balken und Isoliermaterial aus feuerbeständiger Mineralwolle, deswegen ist es möglich, die höchste wärmedämmende Parameter der Gebäudehüllen zu erzielen und sind unsere Häuser energiesparend.
4. Mineralwolle – bildet eine Schicht ausgezeichneter, wärmedämmender Isolation oder Schalldämpfung. Dank eigener Elastizität und Straffheit füllt ausgezeichnet den freien Raum zwischen den Balken.
5.V100/MFP/OSB3 Platte – verstärkt sowohl das Holzskelett als auch die Wand und deswegen gibt es keine Probleme mit dem Einschlagen der Nägel, Einschrauben der Schaftschrauben und Holznägel.. 
6.GKF-Platte – dank dieser Platte entsteht kein Bedarf, die Innenwände zu verputzen, was die Feuchtarbeiten und die Notwendigkeit vom Trocknen eliminiert, ebenso wie bei einem traditionellen Put, 
7. Fertigstellung der Wand – Putz, Farbe usw. (in die Lieferung nicht eingerechnet).


img15

Querschnitt durch eine zwischenstöckige Decke

1.Fertigstellung der Fußboden – eine beliebige Fertigstellung z.B.: Holzfußboden, Terrakotta, Fußbodenpaneele.
2. Betonestrich – verursacht eine Belastung der Decke, was die akustische Eigenschaften verbessert und beliebige Fertigstellung des Fußbodens ermöglicht. 
3. Styropor – bildet eine Trittschalldämpfung, ermöglicht das Legen der Installationen unter Estrich – z.B.: Wasser Installationen , elektrische Installationen, Zentralheizung. 
4. PE Folie – schützt vor dem Eindringen der Feuchtigkeit in das Innere der Gebäudehülle. 
5. V100/MFP/OSB3 Platte – ein Element, das gleichmäßig die Belastung auf Deckenbalken verlagert. 
6. Deckenbalken – Deckenkonstruktionselement, diese ermöglicht die Füllung des Raumes zwischen den Balken und der Schalldämpfung.
7. Mineralwolle – Schalldämpfung für eine Übergangszeit, wenn die Etage noch nicht fertig ist und nur das Erdgeschoss beheizt wird – bildet eine Wärmedämmung. 
8. Dampfbremse – schützt vor dem Durchdringen der Feuchtigkeit nach dem Innere der Decke (besonders, wenn nur das Erdgeschoss beheizt wird). 
9.  Trägerost für GKF-Platten.
10. GKF-Platten – eine äußere Fertigungsschicht – sehr einfache Montage, eine glatte Oberfläche, im Gegensatz zum Putz bedarf kein langes Trocknen.

BAUPHASEN


Masterhäuser


Der Besuch der Musterhäuser ist, nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich.

woj. śląskie
Boruszowice
k. Tarnowskich Gór
T: 0048 665 425 111

woj. małopolskie
Śledziejowice
k. Wieliczki
T: 0048 509 771 195

Szwecja
Helsingborg
T: 0046 73 833 71 91

Niemcy
Kempten
T: 0049 176 32 326 269

FREIE
[]
1 Step 1
Previous
Next